Serviceline:  +43 650 37777 20

 

Methodik - Die McWolf-Trainingsphilosophie

 

Die McWolf-Tennisschule unterscheidet 5 Gruppen von Tennisspielern:


Gruppe A wie Anfänger:

Erlernen der Grundschläge durch die Treffpunktmethodik. Viele, viele Ballkontakte – keine endlosen Erklärungen, aber um die Technik dreht sich natürlich alles. Am Ende der Woche kann jeder die Grundtechnik in Vorhand, Rückhand, Volley, Smash und Aufschlag – wenn nicht – GELD ZURÜCK!!!


Gruppe H wie Hobby:

Für den Großteil unserer Gäste, mit technischen Problemen, eingeschliffenen Fehlern, aber viel Freude am Tennis und der Bewegung. „Back to the roots“ – wenn notwendig Techniktraining unter leichten Bedingungen mit Hilfe der Treffpunktmethodik, danach festigen des Neu- oder Umgelernten aus der Bewegung. Erlernen neuer Schläge wie z. B. Stop, 2. Service, Return usw. Geringere Intensität und Tempo als in Gruppe „W“, um keine technischen Fehler zu festigen; wer jedoch am Ende des Trainings nicht schwitzt, bekommt eine Sondereinheit. Spaß an der Bewegung und Freude am Tennis stehen im Vordergrund.


Gruppe K wie Kid´s:

Viel Spaß und Lockerheit am Platz. Hauptaugenmerk wird auf die Technik gelegt, denn Technikfehler begleiten den Spieler ein Leben lang. Wettkampf und Spiel motivieren. Visuelles lernen durch Vorzeigen und verstärkte Videokontrolle – Kinder lernen durch Sehen!


Gruppe S wie Senioren:

Alte Gewohnheiten werden nicht mehr geändert aber perfektioniert. Technik wird zwar erläutert und vorgezeigt, steht aber nicht im Vordergrund. Grobe Fehler werden nicht toleriert. Der Schlag aus der Bewegung und neue Variationen werden in leichten Drills gefestigt. Keine zu hohen Anforderungen bei der Pulsbelastung. Taktiles und verbales Training, Lernblockaden werden überwunden! Geselligkeit am Platz


Gruppe W wie Wettkampf:

Für ambitionierte Spieler, mit dem Willen zum Topspieler. Gezielte Vorbereitung für Meisterschaftsspieler unter Berücksichtigung der Spieltermine. Ob Junior oder Jungsenior mit 40, in der Gruppe „W“ werden sie gefordert! Training aus der Bewegung unter mittleren bis starken Belastungen. Pulskontrolle und Festlegung der optimalen Trainingsfrequenz mit Polar-Computerpulscheck. Keine großen Technikänderungen, Drills und wettkampfspezifisches Modelltraining mit unseren Spielstärksten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok